Kompositfüllung

Background

Kompositfüllung

In der modernen Zahnheilkunde werden hauptsächlich „weiße“ Komposit-Materialien (spezielle Kunststoffe) verwendet. Diese bestehen zu 80% aus Glaskeramik- und Quarzpartikeln.

Kariöse defekte sowohl im sichtbaren als auch im seitlichen Bereich werden durch hochwertige kompositfüllungen versorgt.

Nach Entfernung der Karies wird der Zahn dabei Schicht für Schicht mit dem passenden Farbton wiederhergestellt. Dabei wird die Oberfläche des Zahnschmelzes und des Dentins mit einem Haftvermittler vorbereitet und mit einem speziellen Blaulicht ausgehärtet.

Durch den erwähnten Keramikanteil sind sie äußerst stabil und langlebig.