Chirurgie

Background

Chirurgie

Implantate

Wenn ein Zahn sehr stark in seiner Substanz geschädigt ist, oder unfallbedingt nicht mehr vorhanden, kann ein Implantat Abhilfe schaffen. Diese künstliche Zahnwurzel aus biokompatiblen Titan oder moderner Keramik  wird in den Kieferknochen eingesetzt. Nach abgeschlossener Einheilung (3-6 Monate) wird der Aufbaukörper in den im Kiefer befestigten Implantatkörper eingeschraubt. Auf diesem wird im Anschluss der Zahnersatz fest angebracht.

Mithilfe des Implantates kann einem Abbau der Kieferknochensubstanz vorgebeugt werden.